SRF Hörfilmprogramm

Vom Schweizer Fernsehen ausgestrahlte Hörfilme

SRF

Wöchentlich jeweils montags, 20.05 Uhr, SRF 1
1 gegen 100*

Schweiz 2018, Quiz

100 clevere Köpfe wollen alle nur das eine: gewinnen in der Montagabend-Quizshow bei Susanne Kunz. Doch der Weg auf die Quiz-Insel ist steinig, und der aktuelle Kandidat im Ring clever. Wird er es schaffen, alle 100 Gegnerinnen und Gegner wegzuspielen und das Spiel als Sieger zu verlassen? Dazu braucht es starke Nerven, ein grosses Allgemeinwissen, Taktik und oft auch etwas Glück. Aber wer es bei «1 gegen 100» in die Mitte schafft, hat sowieso schon viel erreicht.

Samstag, 17.03.2018, 23.55 Uhr, SRF 1

Schimanski – Loverboy W

Sonntag, 18.03.2018, 20.05 Uhr, SRF 1

Tatort – Mitgehangen

Deutschland 2018, Krimi

Mit u.a. Klaus J. Behrendt, Dietmar Bär und Moritz Grove, Regie: Sebastian Ko

Das Kölner Kommissarenduo Max Ballauf und Freddy Schenk werden zu einem Tatort gerufen. Ein Auto wurde aus einem Baggersee geborgen und im Kofferraum befindet sich die Leiche des jungen Autoexperten und Verkehrsrowdys Florian Baciu. Ballauf und Schenk finden heraus, dass Baciu erst vor kurzem zum Teilhaber der Reifen-Firma von Matthes Grevel ernannt wurde. Seitdem ist der Umsatz des Unternehmens rasant angestiegen, vor allem, weil Florian mit seinen Kontakten zur Raser-Szene Kölns etliche Kunden mitbrachte. Dabei achtete er aber nicht immer darauf, dass alles legal zuging und war deshalb bei seinen Kollegen nicht gerade beliebt. Als zudem heraus kommt, dass das Opfer in der Montagehalle erschossen wurde, steht jeder Mitarbeiter unter Verdacht.

25.03.2018, 20.05 Uhr, SRF 1

Der grosse Sommer*

Schweiz 2015, Spielfilm

Mit u.a. Mathias Gnädinger, Loic Sho Güntensperger, Monica Gubser, Regie: Stefan Jäger

Anton Sommer (Mathias Gnädinger) ist ein mürrischer, alter Schwingerkönig. Seinen Nachbarsjungen, den halbjapanischen Hiro, der Sumoringer werden möchte, kann er nicht ausstehen. Doch als Anton ungewollt mit Hiro nach Japan reisen muss, findet er dank dem jungen Begleiter neue Lebensfreude.

Mittwoch, 28.03.2018, 22.50 Uhr, SRF 1

Vorsicht vor Leuten W

Karfreitag, 30.03.2018, ab 13.05 Uhr, SRF 1

Winetou I-III W

Karfreitag, 30.03.2018, 22.35 Uhr, SRF zwei

Nordwand W**

Ostersonntag, 01.04.2018, 20.05 Uhr, SRF 1

Sternenberg W*

Ostermontag, 02.04.2018, 11.15 Uhr, SRF 1

Pippi Langstrumpf*

Mit Inger Nilsson, Drehbuch: Astrid Lindgren

Schweden 1968, Spielfilm: Kinder/Jugend

Die lustig aussehende Villa Kunterbunt liegt genau neben dem Haus von Tommi und Annika. Sie steht schon seit langem leer, bis eines Tages ein Mädchen mit einem Affen und einem Pferd in die Stadt kommt und in die Villa zieht. Es nennt sich Pippi Langstrumpf und erzählt, dass die Villa ihrem Vater gehöre, der in Taka-Tuka Häuptling sei; ihre Mutter sei im Himmel. Tommi und Annika fühlen sich wohl bei Pippi, denn bei ihr darf man alles, was daheim verboten ist: Zum Beispiel herumturnen und ohne Rücksicht auf Sauberkeit Pfannkuchen backen. Allerdings können sich einige Leute nicht vorstellen, dass ein Mädchen alleine in einem Haus leben kann, was viele turbulente Ereignisse zur Folge hat.

Ostermontag, 02.04.2018, 13.10 Uhr, SRF 1

Pippi geht von Bord*

Mit Inger Nilsson, Drehbuch: Astrid Lindgren

Schweden 1969, Spielfilm: Kinder/Jugend

Pippi hat sich entschlossen, bei Tommy und Annika zu bleiben, als sie sieht, wie traurig die beiden sind. Deshalb geht sie wieder von Bord der Hoppetosse, dem Schiff ihres Vaters. Nun steht den dreien nichts mehr im Weg, weitere wilde Abenteuer zu erleben. Wie bei allen «Pippi Langstrumpf»-Verfilmungen schrieb die schwedische Jugendbuchlegende Astrid Lindgren auch für «Pippi geht von Bord» höchstpersönlich das Drehbuch.

Ostermontag, 02.04.2018, 14.35 Uhr, SRF 1

(W 03.04.18, 08.45 Uhr, SRF zwei)

Pippi in Taka-Tuka-Land*

Schweden 1970, Spielfilm: Kinder/Jugend

Mit Inger Nilsson, Drehbuch: Astrid Lindgren

Annikas  und Tommys Eltern verreisen und beauftragen Pippi Langstrumpf, auf die beiden Kinder aufzupassen. Als Pippi aber per Flaschenpost erfährt, dass ihr Vater von Piraten gefangen gehalten wird, macht sie sich kurzerhand auf den Weg, ihn zu befreien – und nimmt Tommy und Annika mit auf eine Reise in einem von ihr erfundenen Heissluftballon. Verfilmung des gleichnamigen Romans von Astrid Lindgren mit Inger Nilsson als Pippi Langstrumpf.

 

Ostermontag, 02.04.2018, 16.10 Uhr, SRF 1

(W 03.04.18, 10.10 Uhr, SRF zwei)

Pippi ausser Rand und Band*

Schweden 1970, Spielfilm: Kinder/Jugend

Mit Inger Nilsson, Drehbuch: Astrid Lindgren

Tommy und Annika sind sauer. Die Sonne scheint und ihre Eltern kommen ständig mit unliebsamen Aufträgen. So beschliessen die beiden kurzerhand auszureissen, und ihre beste Freundin Pippi kommt natürlich mit. Zunächst macht das Vagabundenleben jede Menge Spass, doch schon bald zieht ein Gewitter auf. Die Kinder suchen in einem verfallenen Haus Unterschlupf, wo ihnen der Hausierer Konrad begegnet. Konrad führt die Kinder in die Kunst des Bettelns ein, und schon bald erleben die drei die tollsten Abenteuer. Der vierte und letzte «Pippi»-Film mit Kinderstar Inger Nilsson.

Ostermontag, 02.04.2018 20.05 Uhr, SRF 1

Tatort: Zeit der Frösche

Deutschland 2018, Krimi

Mit u.a. Heike Makasch, Sebastian Blomberg, Luis August Kurecki, Regie: Markus Imboden

Aus familiären Gründen ist Hauptkommissarin Ellen Berlinger (Heike Makatsch) nach ihrer Babypause nach Mainz gezogen. Ihr neuer Fall beginnt mit dem Fund eines blutdurchtränkten Kapuzenpullis in einem Altkleidercontainer. Ellens Mainzer Kollege Martin Rascher (Sebastian Blomberg) ist sofort überzeugt, dass dieser Fund auf einen weiteren toten Jugendlichen hinweist und damit Teil einer bisher unaufgeklärten Mordserie ist, die ihm seit Jahren schwer auf der Seele liegt.

Sonntag, 08.04.2018, 20.05 Uhr, SRF 1

Tatort: Unter Kriegern

Deutschland 2018, Krimi

Mit.u.a. Margarita Broich, Wolfram Koch, Golo Euler, Regie: Hermine Huntgeburth

In den Kellerräumen eines Sportleistungszentrums wird die Leiche des kleinen Malte Rahmani gefunden. Betroffen beginnen die Frankfurter Hauptkommissare Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch) mit den Ermittlungen. Schnell finden die beiden heraus, dass sich der Hausmeister des Sportleistungszentrums, Sven Brunner (Stefan Konarske), öfter mit Malte abseits des Zentrums getroffen hat.

Sonntag, 15.04.2018, 20.05 Uhr, SRF 1

Tatort: Ich töte niemand

Deutschland 2018, Krimi

Mit u.a. Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs, Andreas Leopold Schadt, Regie: Max Färberböck

Während die Mordkommission Franken ausgelassen die Einweihung von Felix Voss‘ (Fabian Hinrichs) neuer Wohnung feiert, wird in einem heruntergekommenen Haus am Rande Nürnbergs ein Geschwisterpaar tot aufgefunden. Ein 58-jähriger Libyer und seine Schwester, beide wurden grausam mit einer Betonstahlstange erschlagen. Sie kamen vor 15 Jahren nach Deutschland, waren voll integriert und liegen nun seit Tagen in ihrem verwesten Blut. Die Brutalität der Tat ist erschütternd. Ahmad (Josef Mohamed), umschwärmter und hochbegabter Ziehsohn des Opfers, ist verschwunden. War er vielleicht Zeuge der Tat? Oder Täter? Der Druck steigt schnell, die Öffentlichkeit fordert rasche Erklärungen.

Samstag, 21.04.2018, 14.05 Uhr, SRF 1

Matto regiert W*

Sonntag, 22.04.2018, 20.05 Uhr, SRF 1

Tatort: Alles was sie sagen

 

Deutschland 2018, Krimi

Mit u.a. Wotan Wilke, Franziska Weisz, Marc Rissmann, Regie: Özgür Yildirim

Hauptkommissar Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Bundespolizistin Julia Grosz (Franziska Weisz) sollen für die Bundespolizei in Lüneburg die Identität eines verdächtigen Mannes überprüfen. Als Mitglied einer Miliz soll er Kriegsverbrechen begangen haben. Aber dann wird im Rahmen der Ermittlungen bei einem Zugriff eine Zeugin tödlich verletzt. Aus Falkes Waffe wurden zwei Schüsse abgefeuert. Er und seine Kollegin Grosz geraten unter Verdacht und müssen sich internen Ermittlungen stellen. Doch gibt es auch andere, die ein Interesse am Tod der jungen Frau gehabt haben? Sind Falke und Grosz nur die Sündenböcke? Oder ist ihr Einsatz aus dem Ruder gelaufen?

Samstag, 28.04.2018, 14.05 Uhr, SRF 1

Hinter den sieben Gleisen *

Schweiz 1959, Spielfilm

Mit u.a. Max Haufler, Ruedi Walter, Zarli Carigiet, Regie: Kurt Früh

In einem Schuppen auf dem Zürcher Rangierbahnhof bringt ein deutsches Dienstmädchen ein Kind zur Welt. Drei nicht mehr ganz taufrische Clochards, die für gewöhnlich hier hausen, kümmern sich liebevoll um sie. Das trinkfreudige Trio kommt so zu ungewohnter Betätigung, die junge Mutter zu neuem Optimismus und dann sogar zu einem Lebenspartner. «Hinter den sieben Gleisen» aus dem Jahr 1959 war Regisseur Kurt Frühs Liebeserklärung an seine Heimatstadt Zürich. Max Haufler, Ruedi Walter und Zarli Cargigiet spielten die Clochards. Weitere Hauptrollen verkörperten Hannes Schmidhauser und Margrit Rainer.

Sonntag, 29.04.2018, 20.05 Uhr SRF 1

Usfahrt Oerlike W*

Sonntag, 06.05.2018, 20.05 Uhr SRF 1

Tatort – Familien

Deutschland 2018, Krimi

Sonntag, 13.05.2018, 20.05 Uhr SRF 1

Tatort – Sonnenwende

Deutschland 2018, Krimi

Mit u.a. Eva Löbau, Hans-Jochen Wagner, Nicki von Tempelhof, Regie: Urmut Bag

Die Kommissare Franziska Tobler (Eva Löbau) und Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) werden aus Freiburg heraus zu einem Öko-Bauernhof mitten im Hochschwarzwald gerufen. Das Todesopfer ist Sonnhild, die Tochter des Hofbesitzers, der ein alter Bekannter von Berg ist. Zunächst scheint alles auf einen Behandlungsfehler hinzuweisen, schließlich wurde Sonnhilds behandelnder Arzt schonmal wegen unterlassener Hilfeleistung veurteilt. Aus diesem Grund will Berg der trauernden Familie langwierige Ermittlung ersparen, doch Franziska Tobler sieht das anders. Sie glaubt an ein Verbrechen und beginnt nachzuforschen…

Pfingstsamstag, 19.05.2018, 14.05 Uhr SRF 1

Geld und Geist   W

Schweiz 1964, Spielfilm

Mit u.a. Margrit Winter, Erwin Kohlund, Peter Arens, Regie: Franz Schnyder

Auf dem Emmentaler Liebiwyl-Hof gerät das Leben aus den Fugen, nachdem der besonnene Bauer sich zur Spekulation mit Mündelgeldern hat überreden lassen. Geld, Geiz und Raffgier stehen im Zentrum dieser Geschichte, die der grosse Berner Epiker Jeremias Gotthelf 1843 zu schreiben begann. Franz Schnyder hat sie 1964 als letzte seiner Romanverfilmungen ins Kino gebracht, inszeniert mit vergleichsweise grossem Budget und als Einzige seiner Gotthelf-Adaptionen in Farbe.

Pfingstsonntag, 20.05.2018, 20.05 Uhr SRF 1

Die Standesbeamtin   W

Pfingstmontag, 21.05.2018, 20.05 Uhr SRF 1

Tatort – Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben

Die 22-jährige Studentin Doro Meisner wird auf dem Parkplatz vor einer Disco erdrosselt – offensichtlich ein Racheakt der Vogeljäger, einer Gruppe von Männern, die allesamt von Doro alias Birdy im Onlinedating-Portal „Lovetender“ mit falschen Liebesversprechen um viel Geld betrogen wurden. Am Tatort finden sich keine Spuren und die geprellten Flirtpartner wolle nichts mit dem Mord zu tun gehabt haben. Um die Ermittlungen schnell voranzutreiben, beschliessen Karin Gorniak und Henni Sieland, sich auf einen Undercover-Einsatz einzulassen – auch gegen den Willen ihres Kommissariatsleiters Schnabel.

Samstag, 26.05.2018, 20.10 Uhr und 22.15 Uhr SRF 1

Rosamunde Pilcher – Ein einziger Kuss Teil 1 und 2  W

Sonntag, 27.05.2018, 20.05 Uhr  SRF 1

Tatort – In der Schlangengrube

Boerne und Thiel untersuchen einen Todesfall, der sich in der unmittelbaren Nachbarschaft von Staatsanwältin Wilhelmine Klemm ereignete. Die Spuren führen Kommissar Thiel unter anderem in den Münsterschen Zoo. Der Rechtsmediziner Prof. Boerne versucht, sich derweil auch einen Namen als Fernsehkoch zu machen.

 

 

* Produziert von SRF
** Koproduziert von SRF oder angepasst an die schweizerdeutsche Fassung